Klaus E. Hauschopp, Architekt, Energieberatung

Energetische Sanierung

Die größten Energieeinsparpotenziale liegen in Deutschland im Bestand:

Durch fachgerechtes Sanieren und moderne Gebäudetechnik können bis zu 80% davon eingespart werden. Tatsache ist jedoch: Von den möglichen energetischen Einsparpotenzialen wird bei den üblichen Sanierungen durchschnittlich nur rund ein Drittel genutzt.

Energetische Sanierung


Entscheidend bei einer Gebäudesanierung ist, dass alle Maßnahmen aufeinander abgestimmt werden. Die Verbesserung des Wärmeschutzes und die Optimierung der Anlagentechnik sollten Hand in Hand gehen.

Die Dämmung der äußeren Hülle des Gebäudes erfolgt nach Erfordernis. Folgende Einzelmaßnahmen sind in der Regel möglich:

Heizanlagen incl. der Brauchwassererwärmung können energiesparender und kostengünstiger ausgelegt werden, der Einsatz erneuerbarer Energien (Solarenergie, Holzpelletsheizung o. ä.) sollte in jedem Einzelfall geprüft werden.

Meine Leistungen:

  • Vor-Ort-Beratungen
  • Planungshilfen
  • Fördermittelberatung
  • Geförderte qualifizierte Baubegleitung KfW




Effizienzhäuser

Wer es schafft, seinen Altbau energetisch so zu sanieren, dass er dann auf dem Stand eines Effizienzhause nach neuester Energieeinsparverordnung EnEV ist, wird belohnt. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW gewährt einen Tilgungszuschuss auf die bewilligten KfW-Kredite von 5%. Noch höher wird der Tilgungszuschuss, wenn die EnEV-Werte deutlich unterschritten werden. Gerade bei geplanten Vollsanierungen ist dieser Vorteil leicht zu realisieren!

Alte Hofanlage Erkelenz - nach Sanierung Niedrignergiehaus im Bestand


Da die Programme der KfW ständig aktualisiert werden und sich der jeweiligen Gesetzgebung anpassen, lohnt sich ein Gespräch mit dem Energieberater vor Beginn aller Maßnahmen. Aktuelle Infos erhaten Sie unter der Rubrik AKTUELLES!

Meine Leistungen:

  • Planungshilfe Effizienzhäuser KfW
  • Fördermittelberatung
  • Erstellung notwendiger Berechnungen, Nachweise und Gutachten für die KfW-Anträge
  • Unterstützung bei der Antragstellung




Denkmalschutz

Auch unter Denkmalschutz stehende bestehende Gebäude werden saniert, umgenutzt und erweitert, um den heutigen Ansprüchen und Nutzungen gerecht zu werden. Dabei gilt es vor allem, die historische Substanz zu pflegen und gleichzeitig Möglichkeiten für gute, moderne Architektur zu schaffen. Neben den Belangen des Denkmalschutzes sind dabei vor allem auch Kenntnisse historischer Baustoffe und Bautechniken von Belang. Planer, Energieberater und Handwerker müssen hier in besonderer Weise gemeinsam die vorgegebenen Baustrukturen respektieren und dem Planungskonzept entsprechend eingreifen.

Haus Verkensloch, Aachen - Burtscheid


Neben der baulichen Erhaltung und Sicherung des konstruktiven Gebäudebestandes besteht die Herausforderung des planenden Architekten und Energieberaters vor allem darin, Alt und Neu miteinander zu verbinden und so den richtigen Stil- und Materialmix für das jeweilige Gebäude mit der jeweils vorgesehenen Nutzung zu finden. Zwar sind denkmalgeschützte Gebäude von vielen Zielvorgaben und Vorschriften aus der EnEV befreit, trotzdem muss auch hier die Bausubstanz erhalten, ein komfortabler Wärmeschutz erreicht und die Anlagentechnik modernisiert werden.

In Abstimmung mit den Zielen der Denkmalpflege und den Vorgaben durch das Nutzungskonzept muss so ein Bauwerk in der Regel auch energetisch saniert werden, da die historische Bausubstanz den heutigen Ansprüchen und Erfordernissen nicht mehr genügt.

Ohne die Kenntnis historischer Bau- und Fertigungstechniken ist all dies nicht möglich, denn noch vor wenigen Jahrzehnten waren Baustoffe aus Kunststoff, Tropenholz oder Verbundmaterialien, moderne Montagetechniken (Kleben, Schäumen, Tackern) sowie ein Großteil aller Baustoffe mit schadstoffhaltigen Emissionen nahezu unbekannt. Eine gründliche Untersuchung der bestehenden Bauteile und Konstruktionen ist dabei ebenso wichtig, wie die bauphysikalische Betrachtung der verschiedenen vorgesehenen Planungsdetails, um Bauschäden zu vermeiden und einen Sanierungserfolg zu gewährleisten.

Meine Leistungen:

  • Abstimmungen mit Denkmalpflege
  • Planungshilfen
  • Qualifizierte geförderte Baubegleitung KfW Programme
  • Berechnung-Nachweise KfW Programme Baudenkmale
  • EnEV-Ausweise